Als wenn der Virus mich verändert hat

In Allgemein by nicnackeLeave a Comment

Wer mir auf Twitter folgt wird schon das eine oder andere Mal gelesen habe das ich mich verändert habe.

Früher war ich still und zurückhaltend. Heute bin ich offener geworden. Allein schon das ich ALLEINE ausgegangen bin – und dabei dann auch noch meinen jetzigen Freund kennen gelernt habe – sorgte bei meiner Mutter und meinem Bruder für Verwunderung. Auch ein ehemaliger Arbeitskollege, den ich jetzt schon seit über 10 Jahre kenne, bestätigte mir das ich offener bin. Natürlich ist das nicht komplett weg. So fühle ich mich immer noch unwohl, wenn ich ganz alleine mit unbekannten Menschen zusammen bin. Aber dieses Unwohlsein verschwindet schneller als früher. Ich arbeite für einen Personaldienstleister (besser bekannt als Zeitarbeit). Da arbeite ich immer wieder mit neuen Kollegen zusammen und mir fällt immer ein Stein von Herzen, wenn bekannte Kollegen dabei sind. Früher habe ich nur nach „Aufforderung“/ auf Fragen antwortend jemandem etwas von mir erzählt. Heute mache ich es auch mal von mir aus.

Wenn ich so darüber nachdenke, begann diese Veränderung ungefähr zu der Zeit, als der Virus sich in mir breitmachte. Als wenn er mich nicht nur gesundheitlich veränderte.

 

Hintergrund („Change“) des Beitragsbildes: by Dr. Stephan Barth  / pixelio.de